Moll-Wild.de

Wild?

Nur Gulasch?

Das ist eben nicht nur Hirsch-, Reh- oder Wildschweingulasch mit Preißelbeeren und Spätzle! Das ist viel mehr.
Dafür bürgen schon die große Artenvielfalt und die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten.

Wild auf Wild - oder nicht?

Beim Wildbret scheiden sich die Geister:
Die Einen sind ganz wild auf Wild, die Anderen lehnen es ab. Warum? Weil das Thema mit zahllosen Vorurteilen besetzt ist.

Damit möchten wir aufräumen, und zwar gründlich!

"...Wild ist teuer?"
Nicht unbedingt. Man kann es zu sehr delikaten Gerichten verarbeiten, Variationen, die ganz neue Geschmackserlebnisse versprechen und den Geldbeutel nicht strapazieren.

"...Wild schmeckt streng!"
Moderne Fleischhygiene und sachgerechte Verarbeitung widerlegen dieses Vorurteil.

"...Wild ist schwer verdaulich!"
Zarte Rehmedaillions mit einem Wildkräutersalat beispielsweise, sind an Leichtigkeit so schnell nicht zu überbieten.

"...Wildgerichte sind kompliziert."

Weit gefehlt. Eine Rehkeule ist auch nicht schwieriger zuzubereiten, als irgendein Schmorbraten.
Falls doch, haben wir bereits die fertigen Produkte für Sie.